22.05.2017 / 4.Wieden

Innenhof-Picknick

Eine Woche nach dem Wiedner Innenhof-Flohmarkt lud die AgendaWieden alle Flohmarkt-StandlerInnen als Dankeschön in den Innenhof der AgendaWieden ein. Dank der regen Beteiligung der BewohnerInnen am 8. Wiedner Innenhof-Flohmarkt wurde der Bezirk für einen Tag in einen lebendigen Bazar verwandelt bei dem neue nachbarschaftliche Netzwerke geknüpft wurden.
Bei einem kleinen Buffet kamen die StandlerInnen miteinander ins Gespräch, lernten sich kennen und tauschten sich aus. „Der Wiedner Innenhof-Flohmarkt ist eine gute Gelegenheit NachbarInnen kennenzulernen“ so eine Teilnehmerin. Oder „Beim Flohmarkt lassen sich auch andere Ideen besprechen, Schwierigkeiten im Haus beispielsweise“. Insgesamt war die Zufriedenheit mit dem Flohmarkt sehr hoch. Schönes Wetter, spannende Gespräche, nette BesucherInnen, gute Organisation. Natürlich gab es auch die ein oder andere Verbesserungsidee für zukünftige Flohmärkte. Verstärkte wienweite Bewerbung beispielsweise oder die Erarbeitung von Kooperationsregeln für Stand-MitbenutzerInnen in den Höfen. Denn nicht alle BewohnerInnen haben einen eigenen Hof zum Mitmachen zur Verfügung und hier wären klarere Regeln zur Gast-Hofnutzung hilfreich.

 

Einblicke in die Flohmarkt-Höfe
Eine kleine Fotoausstellung im Hof zeigte Bilder der teilgenommenen Innenhöfe. So konnten auch die StandlerInnen Einblicke in andere Höfe bekommen und die ein oder andere Anregung zur Gestaltung des Hofes mitnehmen.

 

Neue Ideen für die Wieden
Beim „Ideen-Flohmarkt für die Wieden“ entwickelten die StandlerInnen gemeinsam mit dem Team der AgendaWieden weitere Projekt-Ideen, die den Bezirk bereichern könnten. Einen offenen Bücherschrank beispielsweise, eine bewusstseinsbildende Aktion zum Mülltrennen oder ein „Silent-Kino“ im Draschepark.
 

Inspirierender Abend

Es war ein gemütlicher, inspirierender Abend in netter Atmosphäre, bei dem die Innenhof-Flohmarkt-Community die Arbeitsweise der AgendaWieden besser kennenlernte und über den Flohmarkt-Austausch hinaus neue Ideen für die Wieden entwickelte.